Kinderrechte

"Auch Kinder haben Rechte"! Diesen Satz haben Sie sicher schon oft gehört. Doch welche Kinderrechte sind im Gesetz verankert und seit wann gibt es sie?Kinderrechte, so wie wir sie heute kennen, gibt es eigentlich erst seit der UN-Kinderrechtskonvention, die am 20. November 1989 von den Vereinten Nationen verabschiedet wurde und von weltweit allen Staaten ratifiziert wurde, bis auf die USA und Somalia. In der Frühzeit galten Kinder als Besitztümer ihrer Eltern und mussten tun was diese von ihnen verlangten, ohne Wenn und Aber. Im alten Rom durfte der Vater sogar entscheiden, ob sein Neugeborenes leben durfte oder sterben musste. Bis das bürgerliche Gesetz in Deutschland 1896 es unter Strafe verbot, durften Kinder von ihren Eltern und Lehrern misshandelt und gezüchtigt werden. Mit der Genfer Erklärung vom 24. September 1924 ­wurde ­die Versorgung und der Schutz von Kindern, erst einmal nicht rechtsverbindlich festgelegt. Als 1945 die UNESCO gegründet wurde, trat diese für ein Grundrecht auf Bildung ein und seit 1946 gibt es nun schon das Kinderhilfswerk der UN, die UNICEF. Dieses Hilfswerk macht sich seit 1953 zur Aufgabe, allen in Not lebenden Kindern auf der ganzen Welt zu helfen. Die Vollversammlung der Vereinten Nationen verabschiedete am 20. November 1959 die Erklärung der Rechte des Kindes, in der das Kind zum ersten Mal als eigenständiger Rechtsträger bezeichnet wurde. Auch die Einführung des Begriffes "Kindeswohl" ist dieser Erklärung zu verdanken, aber rechtsbindend waren die Rechte des Kindes immer noch nicht. Dies wurden sie erst mit der Kinderrechtskonvention von 1989.Seit 2002 ist es unter Strafe verboten, Minderjährige zwangsweise zum Militärdienst einzuziehen und Kinderprostitution, Kinderhandel und Kinderpornografie sind seitdem verboten und werden als Verbrechen verfolgt.Leider halten sich aber nicht alle Länder an die rechtliche Festschreibung dieses Menschenrechtsdokumentes, und selbst wenn Mängel aufgedeckt werden, bleiben diese zum größten Teil ohne rechtliche Folgen für den betreffenden Staat. Dies sollte in Zukunft unbedingt geändert werden, denn die Kinder sind unsere Zukunft und brauchen ihre Kinderrechte dringender denn je.